Holzelemente

Holzelemente sind naturbelassenes Massivholz, das durch eine patentierte Technik zu Holzelementen miteinander verbunden ist. Holz gewinnt als Baumaterial mit seinen Eigenschaften und Möglichkeiten im Hochbau stetig an Bedeutung.

Gruppen von Holzelementen

Massivholzelemente sind großflächige Platten oder Scheiben-Elemente aus vorwiegend überkreuzt verbundenem Schnittholz. Die Verbindung der Bretter und Bohlen erfolgt durch Verleimen, insbesondere Kleben, Nägel oder Holzdübel aus Buchenholz. Die Elemente mit ihrem monolithisch aus Holz aufgebauten Querschnitt bilden die Gruppe der Massivholzelemente . Die zweite Gruppe Holzelemente besitzt einen aufgelösten Querschnitt, zu denen etwa die Hohlkastenträger und Produkte in Zellenbauweise gehören, deren Hohlräume mit anderen Materialien wie Dämmstoffe gefüllt sein können.

Stegziegelelement

Konstruktionsvarianten von Holzelementen

Brettsperrholz-Elemente: Holzelemente aus mehreren Lagen kreuzweise zusammengefügter Brettern oder Holzlagen. Brettstapel-Elemente : Holzelemente aus hochkant gestellten gehobelten Holzlamellen, die bei Wänden meistens ungestoßen, bei Holzdecken und Dachelementen meist stumpf gestoßen über die gesamte Elementlänge laufen. Hohlkasten-Elemente: Holzelemente die als Hohlkammerelement ausgebildet sind oder in Rippenbauweise ausgeführt sind. mechanisch verbundene Holzelemente: Holzelemente deren einzelne Brettlagen entweder verdübelt oder einschnittig oder mehrschnittig vernagelt sind. zimmermannsmäßig verbundene Holzelemente: bestehen aus mehreren Lagen senkrecht mittels Nut und Feder oder mit holzeigenen Verbindungen aneinander gereihten Massivholzquerschnitten. Die einzelnen Lagen werden durch schwalbenschwanzförmige Verbindungselemente entweder parallel oder überkreuzt kraft- und formschlüssig miteinander verbunden. Holzelemente in Zellenbauweise: Holzelemente deren Gurten aus Massivholz oder Furnierholz bestehen und über Stege aus Holzwerkstoff miteinander verbunden sind.

Holzelemente

Ein Holzelement kann mehrere Funktionen gleichzeitig übernehmen, während bei Holzrahmenbauweise oder im Holzständerbau jede der zahlreichen Schichten ihre eigene spezifische Funktion erfüllt. Ein Massivholzelement kann beispielsweise die Last abtragen und gleichzeitig dämmen, als Aussteifung dienen und als thermische Masse und Dampfbremse agieren.